Zuletzt kam es zu einer leichten Erholung in der vergangenen Woche. Das wichtigste Symbol was die Kurse von Ethereum und Bitcoin, welche ihrerseits am Freitag, dem 22. Oktober 2016 erstmals unter 34.000 USD notierten. Gestern wurde der Bitcoin-Kurs auf ein Niveau bei ca. 32.000 USD bezogen. Bitcoin gab nun einen Schub und notierte am Freitag bei ca. 33.000 USD. Am Mittwoch gab es weitere erfreuliche Nachrichten und die K

Bitcoins sind immer noch in der Mitte der Währungskurve und das wird auch so bleiben, denn der Bitcoin wird immer mehr in den Mainstream kommen. Dies könnte sich durch die Anfälligkeit der Bitcoin-Miner gegen ASICs ausdrücken.

Während die führende Kryptowährung, Bitcoin (BTC), in dieser Woche vielleicht keinen nachhaltigen Aufwärtstrend beginnt, zeigen sich einige der Top-100-Altcoins von ihrer bullischen Seite. Die kommende Woche wird zeigen, ob diese Entwicklung nachhaltig sein wird.

Die sekundären Phasen dauern oft länger, als es vielen Investoren lieb ist. Die fehlende Richtung bei der Kryptowährung Bitcoin (BTC) verhindert in dieser Woche weiterhin eine nachhaltigere Erholung des Gesamtmarktes. Einige mutige Investoren investieren jedoch zunehmend in Altcoins. Der Finanzdienstleistungssektor, der in letzter Zeit stark betroffen war, könnte nach einer monatelangen Durststrecke wieder an Fahrt aufnehmen. Insbesondere Compound (COMP) ist derzeit ein steigender Wert mit einem Plus von über 60 Prozent. Bis bitcoin jedoch einen nachhaltigen Aufwärtstrend ausbildet, sollten Investoren kurzfristige Gewinne mitnehmen und nicht auf eine schnelle Rückkehr zu historischen Höchstständen setzen.

 

Beste Kursentwicklung unter den Top 10 Altcoins:

Austauschplätze (UNI)

UNI/USD Preisanalyse auf Bittrex

Der Preis des DeFi Uniswap-Protokolls ist in den letzten Handelstagen deutlich in Richtung Norden gestiegen und beendete die Woche mit einem 10-Tage-Hoch von 20,73 $. In der Zwischenzeit hat sich der Kurs von UNI wieder über den EMA20 (rot) bei $19,33 bewegt und ist nur leicht unter die EMA200 (blau) gleitende Widerstandslinie abgeprallt. Ein Tagesschlusskurs über $21,06 sollte die Gewinne in Richtung $23,10 fortsetzen.

Option Bull (uniswap)

Nach dem jüngsten bärischen Kursmomentum konnte Uniswap über das Wochenende an Boden gewinnen und die Woche mit einem Kursanstieg von fast 20 Punkten beenden. Den Bullen gelang es, den Kreuzwiderstand, bestehend aus dem EMA20 (rot) und der horizontalen Widerstandslinie, zu überwinden und in Richtung des EMA200 vorzustoßen. Ein nachhaltiger Ausbruch aus dem Bereich von 20,51 – 21 $ ist nun wichtig, um weiteres Kurspotenzial zu initiieren. Wenn der Kurs von UNI diese Widerstandszone durchbricht, erscheint der nächste Widerstand bei 23,10 $. Hier überschneiden sich der MA200 (grün), die Supertendenz, der EMA50 (orange) und das obere Bollinger Band und bilden ein solides Hindernis für das bullische Lager. Nur wenn es Uniswap gelingt, diesen starken Widerstand endgültig zu überwinden, wird das nächste Kursziel bei 25,18 $ ausgelöst.  Dies ist das 38-Fibonacci-Retracement der aktuellen Kursbewegung. Sollte dieses Widerstandscluster endgültig durchbrochen werden, könnte eine Bewegung zurück zur oberen Begrenzung des lila Widerstandsbereichs bei 28,94 $ in Betracht gezogen werden. Dies ist das 50. Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtstrends und der Höchststände seit Anfang Juni 2021.

Gelingt es dem bullishen Lager, auch dieses Kursniveau dynamisch zu überwinden, ist ein Anstieg bis 30,09 $ möglich. Neben der blauen horizontalen Widerstandslinie gibt es auch das Zwischenhoch vom 27. Mai 2021. Wird auch dieses Widerstandsniveau dauerhaft durchbrochen, werden Ziele um den roten Widerstandsbereich aktiviert. Auf der einen Seite gibt es das 61er Fibonacci-Retracement bei 32,70 $. Darüber hinaus gibt es einen starken horizontalen Widerstand bei 34,95 $ für März 2021. Die Bullen sollten also versuchen, UNI oberhalb der 35,00 $-Marke zu stabilisieren, um das nächste Kursziel bei 36,61 $ anzusteuern. Wird auch dieses Widerstandsniveau bis zum Tagesende zurückerobert, steigt die Möglichkeit eines weiteren Anstiegs in Richtung der blauen Widerstandszone. In den kommenden Monaten könnte der Kurs der UNI-Aktie zunächst auf 41,12 $ klettern und dann das Rekordhoch bei 44,87 $ angreifen. Solange es Uniswap jedoch nicht gelingt, sich dauerhaft oberhalb von 23,10 $ zu konsolidieren, wird das Abwärtsrisiko weiterhin überwiegen.

Bärensorte (Uniswap)

Sollte Uniswap jedoch wieder unter den EMA20 (rot) fallen, wird die grüne Unterstützungszone zwischen $17,34 und $15,88 wieder auftauchen. Solange es keinen klaren Widerstand von Käufern gibt und die grüne Unterstützungszone nicht unter den Tagesschlusskurs fällt, ist ein Rückgang auf das Tief der letzten Woche bei $14,00 wahrscheinlich. Sollte auch dieses Unterstützungsniveau dynamisch unterboten werden, besteht die Chance, dass sich die Korrektur in Richtung 13,02 $ fortsetzt. Hier finden wir die niedrigste der 23. Mai 2021. Sollte es den Bären gelingen, selbst diese Unterstützung zu schwächen, sollten wir mit einem Kursrückgang auf $11,27 oder sogar $9,11 rechnen. Sollte der Markt in der kommenden Zeit allgemein weiter nach Süden fallen, könnte Uniswap eine weitere scharfe Korrektur erfahren und die horizontale Unterstützung bei 7,54 $ anpeilen. Solange die Kryptowährung Bitcoin jedoch nicht unter 30.000 $ fällt, ist eine Korrektur unter die wichtige Unterstützung bei 13,02 $ nicht zu erwarten.

Blinker (einseitig)

Der MACD-Indikator hat in den letzten Handelstagen ein neues Kaufsignal gebildet. Der RSI-Indikator ist ebenfalls in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 zurückgekehrt und wird daher als neutral eingestuft. Erst wenn es dem RSI gelingt, dynamisch über die 55er-Marke nach oben auszubrechen, ist mit einem weiteren Anstieg der UNI zu rechnen.

Schlechteste Kursentwicklung der Top 10 Altcoins:

Dogecoin (DOGE)

Dogecoin zeigte in der letzten Woche weitere Schwäche und wird wahrscheinlich heute, Montag, 5. Juli, auf den EMA200 (blau) zurückfallen. In den letzten zwei Wochen hat der Aktienkurs von DOGE mehrere Gelegenheiten verpasst, wieder über den EMA20 (rot) zu steigen. Dogecoin handelt derzeit wieder nahe der oberen Grenze der blauen Unterstützungszone bei $0,22. Sollte sich dieser Abwärtstrend fortsetzen, ist ein erneuter Test der Untergrenze von $0,21 wahrscheinlich. Solange der DOGE-Kurs die violette Widerstandszone nicht dynamisch durchbricht, ist das Risiko einer weiteren Abwärtskorrektur in Richtung einer Mehrfachunterstützung, bestehend aus dem MA200 (grün), dem 22.-Handelstagestief (rot) und dem 2.

Option Taurus (Dogecoin)

Der Preis von Dogecoin steigt weiter an. Bisher ist es den Händlern nicht gelungen, über den EMA20 (rot) auf Tagesschlusskursbasis auszubrechen. In den letzten Handelsstunden ist der Kurs von DOGE wieder unter den horizontalen Widerstand bei $0,25 gefallen. Allerdings muss der Dogecoin wieder nachhaltig über die Marke von $0,26 steigen, um neues Aufwärtspotenzial zu schaffen. Nur wenn es den Bullen gelingt, den DOGE-Kurs über den EMA20 und in die lila Widerstandszone zu bringen, können wir entscheiden, ob Dogecoin ab diesem Frühjahr mittelfristig wieder an Stärke gewinnen kann. Bricht der Kurs von DOGE über die mehrfache Widerstandszone, bestehend aus dem EMA50 (orange), dem 23 Fibonacci-Retracement und dem Supertrend zwischen 0,30 und 0,31 $, wird sich das Chartbild deutlich verbessern. Gelingt der Ausbruch, ist ein Anstieg bis zur orangefarbenen Widerstandszone zwischen $0,34 und $0,38 wahrscheinlich. Wenn Dogecoin es auch schafft, über die orangefarbene Widerstandszone und das Fibonacci 38 Retracement auszubrechen, kommt das Fibonacci 50 Retracement bei $0,45 ins Spiel. Dies ist auch ein Einmonatshoch vom Juni 2021.

Sollte der Kurs von DOGE diese Widerstandsgruppe dynamisch durchbrechen, ist mit einem anschließenden Anstieg bis zum roten Widerstandsbereich zwischen $0,52 und $0,57 zu rechnen. Insbesondere die 0,52 $-Marke stellt eine bedeutende Barriere zur 0,60 $-Marke dar. Dies ist ein 61-Fibonacci-Retracement, das oft das maximale Retracement-Ziel eines Abwärtstrends ist. Wenn die Bullen diesen Widerstand auf Tagesschlusskursbasis überwinden können, ist die $0,57-Zone in Sichtweite. Gelingt der dynamische Anstieg über die rote Widerstandszone, ist ein Ausbruch zum 78. Fibonacci-Retracement bei 0,62 $ möglich. Nur wenn der Markt zu seiner vorherigen Stärke zurückkehrt, kann Dogecoin auch neues zinsbullisches Momentum in Richtung der roten horizontalen Widerstandslinie bei $0,70 erzeugen. Zu diesem Zeitpunkt wird auch das Allzeithoch von 0,74 $ wieder auf dem Radar der Anleger erscheinen. Aufwärtspotenzial ist derzeit unwahrscheinlich.

 

Bearishe (Dogecoin) Variante

Sollte der Kurs von DOGE in den kommenden Handelstagen die blaue Unterstützungszone durchbrechen und auch der EMA200 (blau) bei 0,20 USD keine Unterstützung bieten, werden die Bären versuchen, das Wochentief bei 0,16 USD zu durchbrechen. Neben dem unteren Bollinger Band befindet sich auch der MA200 (grün) in diesem Bereich. Daher können wir wieder mehr Widerstand aus dem bullischen Lager erwarten. Sollte es den Bären gelingen, diese Unterstützung auf Tagesschlusskursbasis zu unterschreiten, wird das nächste bärische Kursziel im Bereich von $0,12 ausgelöst. Eine anhaltende Schwäche im Gesamtmarkt könnte sogar dazu führen, dass Dogecoin mittelfristig in Richtung der nächsten wichtigen Unterstützung bei $0,086 korrigiert.

Das ehemalige historische Hoch vom Februar 2021 liegt auf diesem Unterstützungsniveau. Sollte sich der Dogecoin auch hier nicht stabilisieren und seinen schwachen Trend fortsetzen, könnte das Abwärtsmomentum einen Fall in Richtung der $0,05-Marke einleiten. Sollte bitcoin in den kommenden Monaten wieder auf die Marke von $20.000 zurückfallen, ist ein Einbruch auf ein maximales bärisches Kursziel von $0,022 nicht auszuschließen. Solange Dogecoin jedoch nicht zur starken Unterstützung bei $0,16 zurückkehrt, ist ein solcher Preisrückgang vorerst unwahrscheinlich.

Indikatoren (Dogecoin):

In den letzten Handelstagen fiel der RSI-Indikator wieder unter die 45er-Marke und löste damit ein neues Verkaufssignal aus. Während der MACD-Indikator derzeit ein leichtes Kaufsignal anzeigt, könnte eine anhaltende Kursschwäche dieses Halten schnell in ein Verkaufssignal verwandeln.

Top-10-Stabilität

Bitcoin wird zu Beginn der Woche relativ schwach um die 33.500 $ gehandelt. Auf der anderen Seite scheinen die Top 10 Altcoins optimistischer zu sein. Mit Ausnahme von Dogecoin (DOGE), der um 6% gefallen ist, sind alle Top-10-Kryptowährungen gestiegen. Uniswap (UNI) zeigt das höchste Wachstum mit etwa 20%, gefolgt von Ethereum (ETH) mit 17% Wachstum. Bitcoin Cash (BCH) verzeichnete ebenfalls zweistellige Zuwächse mit einem Wochengewinn von 10 Prozentpunkten. In der Tabelle geht derweil der Kampf um einen Platz am Ende der Tabelle weiter. Uniswap konnte die achte Position zurückerobern und verdrängte Bitcoin Cash auf den neunten und Litecoin (LTC) auf den zehnten Platz.

Gewinner und Verlierer der Woche

In dieser Woche könnte der Markt nach drei Wochen schwacher Aktivität die Trendwende schaffen und eine vorsichtige Erholung einleiten. Viele Altcoins übertreffen diese Woche den Bitcoin selbst. Angeführt wird die lange Liste der wöchentlichen Spitzenreiter von XDC Network (XDC) mit 70 Prozentpunkten Wachstum, gefolgt von Compound (COMP) mit 68% und ECOMI (OMI) mit 56%. Ein Blick auf die Liste der Spitzenreiter unter den Top 100 Altcoins zeigt, dass vor allem der DeFi-Sektor nach einer langen Durststrecke wieder mehr Investoreninteresse erfährt.

Aber einige Teile sind auch in Schwierigkeiten. Zum Beispiel, Theta Fuel (TFUEL) ist nach unten 13%, Theta Network (THETA) ist nach unten 10%, und Dogecoin (DOGE) und Amp (AMP) sind nach unten 6%, führende eine Handvoll Außenseiter in der letzten Woche. Das bedeutet, dass die meisten der Top-100-Altcoins in dieser Handelswoche mehr zugelegt haben als die Kryptowährung Bitcoin. Die kommende Woche wird zeigen, ob es sich nur um ein temporäres Aufblitzen oder um eine dauerhafte Umkehr im Gesamtmarkt handelt.

Verweigerung: Die auf dieser Seite aufgeführten Schätzpreise stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Dies sind lediglich Analystenschätzungen.

Die Grafiken wurden mit der Software TradingView erstellt.

Wechselkurs des US-Dollars gegenüber dem Euro am Ende des Erstellungszeitraums : 0,84 €.

 

Related Tags:

alts vs btc chartbtc-ecoinciergecryptomondaybitpandacoindesk,People also search for,Privacy settings,How Search works,BTC-e,Cryptocurrency exchange company,btc-e,alts vs btc chart,coincierge,cryptomonday,bitpanda,coindesk,coingecko,binance