Bitcoin ist eine neue, dezentralisierte Kryptowährung, die es je nach Hersteller zwischen 10’000 und 20’000 Dollar gibt. Die von Satoshi Nakamoto (eigentlich Satoshi Wakezumi) entworfene und seit 2009 geschriebene Software erlaubt es, verschiedene Transaktionen in Datenblockketten zu verpacken. Die Transaktionen werden dafür gekennzeichnet durch eine achtsame Zeitspanne (Block), in der sich alle Transaktionen gegenseitig aussch

El Salvador ist ein Land in Mittelamerika mit einer Bevölkerung von etwa 8,6 Millionen Menschen. Das Land hat seit seiner Unabhängigkeit im Jahr 1821 eine Vielzahl von Währungen gehabt, einschließlich Britisch-Guayana, Honduras, Britisch-Honduras, Córdoba und bis zum heutigen Tag, den United States Dollar. Das Land wird sich bald einer wachsenden Anzahl von Nationen anschließen, in denen Bitcoin die offizielle Währung sein wird. Die dezentrale Währung, die von keiner Regierung oder Zentralbank unterstützt wird, hat in dem Land Wellen geschlagen.

El Salvador ist eines der Länder in Lateinamerika, das die erste öffentliche Bitcoin-Börse anbietet. Vor ein paar Wochen kündigte die Zentralbank von El Salvador an, dass sie eine neue Währung namens “Sol” herausgeben wird, benannt nach dem Namen eines Baumes im Land. Dies wird die erste nationale Währung der Welt sein, die von der Zentralbank ausgegeben wird.

Bitcoin setzt seinen Seitwärtstrend fort. Unterdessen will El Salvador die BTC neben dem US-Dollar zur Landeswährung machen. Das Auf und Ab von bitcoin setzte sich Anfang dieser Woche fort. Die Kryptowährung wird heute wieder im Bereich von 36.000 $ gehandelt. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Kurs der Digital-Aktie um 1,12% höher bei $36,206. Der aktuelle Seitwärtstrend hält jedoch einige Figuren im Kryptowährungsraum nicht davon ab, weiterhin bullische Kursziele für Bitcoin zu formulieren. Der altgediente Händler Peter Brandt glaubt zum Beispiel immer noch an einen BTC-Preis von 100.000 Dollar auf lange Sicht. Die Winklevoss-Zwillinge, die auf der Konferenz Bitcoin Miami 2021 ihre Vorhersage eines Preises von 500.000 Dollar für Bitcoin anzweifelten, sind viel optimistischer. Allerdings werden die Nachrichten aus El Salvador für den Kryptowährungsraum viel relevanter sein. Das mittelamerikanische Land macht selten internationale Schlagzeilen. Aber dieses Mal ist es anders. Auf einer Bitcoin-Konferenz in Miami äußerte Präsident Nayib Bukele die Hoffnung, dass er erwägt, BTC zu einer legalen Währung in El Salvador zu machen und sich damit vom US-Dollar zu distanzieren. Auf Twitter ging er auf einige der Auswirkungen ein, die dieser Start mit sich bringen würde.

El Salvadors BIP könnte um 25% steigen

Erstens wird die Legalisierung einen Effekt auf das Bruttoinlandsprodukt eines Landes haben. Der Betrag beläuft sich derzeit auf etwa 27 Milliarden US-Dollar. Bitcoin hat derzeit eine Marktkapitalisierung von etwa $680 Milliarden. Wenn nur 1 % dieser Summe in El Salvador investiert würde, könnte dies das BIP auf einen Schlag um 25 % erhöhen, sagte Präsident Bukele. Außerdem treten nach dem Start neue Nutzer der Bitcoin-Blockchain bei. Derzeit haben etwa 70% der Salvadorianer kein Konto. Entsprechend hoch ist der Anteil der Schwarzarbeiter in den Ländern des Pazifikraums. Präsident Buckel kommentiert:   Finanzielle Eingliederung ist nicht nur ein moralisches Gebot, sondern auch ein Mittel, um die Wirtschaft eines Landes durch den Zugang zu Krediten, Ersparnissen, Investitionen und sicheren Transaktionen wachsen zu lassen. Präsident Nayib Bukele auf Twitter Außerdem sagt er, dass er einen Raum für Innovationen schaffen will, um die Zukunft des Finanzwesens zu verändern, was Milliarden von Menschen helfen könnte.

Naib Bukele – umstritten

Wenn Bitcoin als Zahlungsmittel freigegeben wird, wird El Salvador wahrscheinlich einen Platz in den Geschichtsbüchern haben. Auch die Reaktionen auf die Ankündigung auf Twitter waren überwiegend positiv. Aber wenn wir genauer hinschauen, sehen wir andere Motive für die Aktionen des salvadorianischen Präsidenten. Neben Bitcoin ist die aktuelle Landeswährung der US-Dollar. El Salvador ist derzeit von Sanktionen durch die Vereinigten Staaten bedroht. Zudem gilt der Führungsstil von Präsident Bukele als autoritär. Das zeigte sich zum Beispiel, als er politische Gegner in richterliche Positionen beförderte. Außerdem hat seine Partei erst vor wenigen Tagen ein Gesetz verabschiedet, das die Kontrolle des Präsidenten über die Zentralbank ausweitet und dem privaten Sektor das Recht nimmt, bei der Auswahl der Vorstandsmitglieder Lobbyarbeit zu betreiben. Im Februar 2020 kam es in El Salvador und international zu einem schrecklichen Vorfall, als Buquelet der Nationalgarde befahl, ins Parlament einzudringen, um Abgeordnete der Opposition zu einer Abstimmung über ein Gesetz zu drängen. Dennoch scheinen die Versuche, Bitcoin als Zahlungsmittel einzuführen, ernsthaft zu sein. Obwohl dies ein kleiner Schritt in Bezug auf die Weltwirtschaft ist, wird er dennoch eine große Signalwirkung haben und könnte zur weltweiten Verbreitung von Bitcoin führen.El Salvador ist das erste Land der Welt, das eine spezielle Regelung für die Nutzung der Kryptowährung Bitcoin einführt. Diese Regelung wird es den Menschen ermöglichen, Bitcoin über nationale Banken und Wechselstuben zu kaufen und zu verkaufen. Bisher hat das Land auch eine offizielle digitale Währung herausgegeben, die als “salvadorianischer Colón” bekannt ist und mit der man für Waren und Dienstleistungen bezahlen kann.. Read more about bitcoin beach app and let us know what you think.

Related Tags:

bitcoin beach el salvadorel salvador bitcoinel salvador president bitcoinel salvador bitcoin españolel salvador bitcoin noticiasel salvador bitcoin news,People also search for,Privacy settings,How Search works,bitcoin beach el salvador,el zonte, el salvador,el salvador bitcoin,bitcoin beach app,el salvador president bitcoin,el salvador bitcoin español,el salvador bitcoin noticias,el salvador bitcoin news