Fast 5 Millionen Schweden investieren indirekt in Bitcoin (BTC), ohne es zu wissen.

Laut dem schwedischen Nachrichtenportal Trijo News liegt das daran, dass der schwedische Staatsfonds AP7 Såfa in Unternehmen investiert, die ihrerseits Bitcoins gekauft haben. Zur Erläuterung: Im Rahmen des staatlichen Rentensystems sind alle Schweden verpflichtet, einen Teil ihrer Rentenbeiträge in Investmentfonds einzuzahlen, wobei der staatliche Fonds AP7 Såfa der Standardfonds ist.

Die indirekte Investition des schwedischen Fonds in bitcoin erklärt sich nun dadurch, dass er einen Anteil von 0,09% an Tesla hat. Der innovative Autohersteller investierte im vergangenen Jahr 48.000 BTC in Bitcoin, was mittlerweile einem Wert von rund 3 Milliarden Dollar entspricht. Dem Bericht zufolge sind die schwedischen Retter im Besitz von etwa 43 BTC im Wert von 2,7 Millionen Dollar. Pro Sparer werden also $0,59 in Bitcoins investiert.

Darüber hinaus ist AP7 Såfa mit 0,1 % an dem US-Zahlungsdienstleister Square beteiligt, der ebenfalls auf Bitcoin setzt. Hier werden wiederum $0,12 pro Beitrag für jeden schwedischen Anleger berechnet. Triho sagt, dass diese Berechnungen für Tesla und Square Näherungswerte sind, aber dennoch darauf hindeuten, dass viele Schweden bereits in Kryptowährungen investieren, zumindest indirekt.

Ihre norwegischen Nachbarn tun das Gleiche, denn vor kurzem wurde bekannt, dass der norwegische Staatsfonds, der auch der größte Staatsfonds der Welt ist, über seine Beteiligungen an Unternehmen ebenfalls fast 600 BTC besitzt.

Related Tags:

bitcoin kaufenprognose bitcoinbitcoin-kurswas ist bitcoinwie funktioniert bitcoinwo bitcoin kaufen,People also search for,Privacy settings,How Search works,bitcoin kaufen,prognose bitcoin,bitcoin-kurs,was ist bitcoin,wie funktioniert bitcoin,wo bitcoin kaufen,digitale währung kaufen,bitcoin deutschland