Social Token ist eine Social Media Plattform, die den Zugang zu den sozialen Netzwerken und das damit verbundenen Services für alle Nutzer der Plattform ermöglicht. Die Social Token Plattform will diesen Zugang für alle Nutzer der Plattform, unabhängig von von einer bestehenden Identität oder einem kommerziellen Nutzen.

Social Token (ST) ist ein neuer Online-Geldvermögensverwalter, der bereits in einigen Regionen auf der ganzen Welt in den Startlöchern steht. SocialToken ist eine neue Form des Online-Geldverwalters, welcher gegenwärtig in dem Entwicklungsstadium steht. SocialToken ermöglicht es Anlegern, ihr geheimes Vermögen zu mehreren Personen zu teilen. Um sich einen Nutzen zu verschaffen, bietet SocialToken einen Online-Kont

Soziale Token sind der neueste Schrei im Kryptowährungsraum nach NFT. Wie positioniert sich Berlin, Deutschlands Blockchain-Hauptstadt, in diesem aufstrebenden Feld?

Der Begriff Social Token ist mittlerweile in aller Munde und scheint nach NFT der nächste große Wurf in der Blockchain-Welt zu sein. Als Synonyme werden im Web auch die Begriffe Personal Token, Social Currency, Community Coins oder Design Coins verwendet.  Trotz des großen Interesses wurde keine klare Definition für soziale Token gefunden. Mehrere Quellen sind sich jedoch einig, dass Token den Ruf einer Marke, einer Person oder einer Gemeinschaft repräsentieren können. Allerdings ist umstritten, ob Social Token als Kryptowährungen, NFTs oder sogar digitale Vermögenswerte eingestuft werden sollten.

Das bekannteste Social-Token-Projekt heißt Whale und hat bereits eine Marktkapitalisierung von über 100 Millionen Dollar.

Sind die sozialen Token NFT?

Der Begriff Social Token wird oft in Verbindung mit dem Begriff NFT genannt. NFTs – nicht-funktionale Token – basieren typischerweise auf ERC-721 oder ERC-1155.  Entgegen der landläufigen Meinung sind viele Community-Chips jedoch klassische ERC 20-Chips. Der ERC-20-Community-Token des oben erwähnten Whale-Projekts ist ebenfalls ein Beispiel für diese Art von Community-Token. Wie Sie auf der Etherscan-Website sehen können, basieren die WHALE-Token auf dem ERC-20-Protokoll.

Sozialplakette in Berlin

Das Thema Social Token wurde bereits in der deutschen Blockchain-Hauptstadt diskutiert.  Unter dem Namen Smart Places Protocol präsentiert das Berliner Startup ein dezentrales Netzwerk, das es allen Teilnehmern ermöglicht, wertvolle Communities oder Smart Places zu schaffen. Interessant ist, dass das Ziel von Smart Places darin besteht, spontane und authentische physische menschliche Interaktionen zu ermöglichen, nicht nur virtuelles Feedback.

Der Zweck des Smart Places-Protokolls ist es, reale Probleme zu lösen und Menschen zu verbinden. Björn Heinzle, COO und Mitbegründer von Smart Places Protocol, erklärt im Interview, wie man sich diese Lösung vorstellen kann:

Jeder von uns kennt zum Beispiel dieses Dilemma: Sie sind im Park und wollen Volleyball spielen, aber es gibt nur drei Spieler? Wie kann man also einen vierten Spieler hinzufügen, wenn man niemanden im Park kennt? Im Park wird niemand fragen. Und genau hier sollte das Smart Places-Protokoll hilfreich sein: Die digitale Welt wird zum Werkzeug! Durch seine eigene Aktion, indem er seinen Status in einem Umkreis von 300 Metern – zum Beispiel in einem Park – postet, tritt der Nutzer mit anderen Nutzern in Kontakt und gibt ihnen die Chance, dem Volleyballteam beizutreten. Auf diese Weise wird ein reales Problem gelöst, indem Benutzer durch die digitale Welt verbunden und in die reale Welt transferiert werden.

Björn Heinzle, COO und Mitbegründer von Smart Places Protocol

Es gibt keine Einschränkungen für den Benutzer. Zusätzlich zum obigen Beispiel kann der Benutzer auch nach einem Tutor suchen, der den Unterrichtsstoff direkt nach dem Kurs erklärt. In ähnlicher Weise kann ein Neuling darauf aus sein, neue Leute in einer unbekannten Stadt kennenzulernen.

Smart Places will der zunehmenden Entfremdung unserer Gesellschaft entgegenwirken und die spontane soziale Interaktion fördern. In einem Interview beschrieb Hung Luu, CEO und Gründer von Smart Places Protocol, den Prozess als sofortige Kommunikation.

Alle diese sozialen Interaktionen werden durch Token stimuliert.  Ein verwandter Community-Token, genannt Smartees©, soll ebenfalls ein ERC 20-Token sein. Sozial wird der Token aber nicht nur, weil er die soziale Interaktion zwischen Menschen fördert. Tatsächlich erhält die Gemeinde einen zusätzlichen Schub durch die direkte Beteiligung an der Umsatzgenerierung und der Entwicklung des Wirtschaftskreislaufs. Wenn z.B. die Stadt Berlin ein symbolisches Budget als Anreiz für die Reinigung ihrer Parks zur Verfügung stellt, gewinnen alle.

Ein weiteres Unternehmen, das einen Token verwendet, der als Community-Token eingestuft werden kann, ist WOM Protocol. CEO und Gründerin des Unternehmens ist Melanie Mohr, ein echter Star der Berliner Blockchain-Szene. Im Gegensatz zum Smart Places-Protokoll konzentriert sich das WOM-Protokoll auf die virtuelle Interaktion und ermutigt die Ersteller von Inhalten, authentische Inhalte mit ihrem Token zu veröffentlichen. Netzwerkmitglieder überwachen freigegebene Inhalte anhand bestimmter Kriterien, wie z. B.. Kreativität und Authentizität. Sie werden für Ihre Arbeit mit WOM-Marken belohnt.

Wenn der Inhalt die Kriterien nicht erfüllt, muss der Inhaltsersteller die WOM-Token zurückgeben. Die Idee ist, die Ersteller von Inhalten zu ermutigen, nicht aus finanziellen Gründen zu veröffentlichen, sondern nur die Produkte zu bewerben, für die sie einen echten Wert haben.

Wie so oft positioniert sich Berlin als treibende Kraft für ein neues Anwendungsgebiet der Blockchain-Technologie. Projekte wie das Smart Places-Protokoll befinden sich noch in der Pre-Launch-Phase, aber in naher Zukunft werden wir in der Lage sein, mit ihren sozialen Anwendungen zu interagieren.

O BerChain e.V.

BerChain e.V. – ist ein gemeinnütziger, mitgliedergetriebener Verein mit Sitz in Berlin, der die Berliner Blockchain-Community im gesamten Blockchain-Ökosystem und darüber hinaus vereint und fördert und Berlin als die Blockchain-Hauptstadt der Welt positioniert. BerChain fördert akademische und Forschungsaktivitäten, Bildung und Ausbildung im Bereich Blockchain und fördert so das lokale Blockchain-Ökosystem in Berlin. Auf diese Weise will BerChain eine einzigartige interdisziplinäre Umgebung schaffen und die Entwicklung der lokalen Blockchain-Community beschleunigen.

BerChain e.V. und BTC-ECHO GmbH sind seit März 2021 Informationspartner.

 

Related Tags:

social token kaufensocial token platformkryptokompasssocial tokens cryptosocial token exchangesocial media tokens,People also search for,Privacy settings,How Search works,social token kaufen,social token platform,kryptokompass,social tokens crypto,social token exchange,social media tokens,arro social coin,crypto news